- Anzeige -

Vatikan Geschichte

Der Petersdom

Vatikan - Petersdom

Innenansicht der Kuppel von Sankt Peter





Übersicht

Vatikan

Petersplatz und Apostolischer Palast



Am rechten Tiberufer erstreckt sich auf und um den Vatikanhügel das, was man heute als Vatikan bezeichnet. Hier residiert der Papst, hier befindet sich das Zentrum der Christenheit. Vorher befand sich auf diesem Gebiet der Circus des Kaisers Nero. Die erste befestigte Anlage des Vatikans soll im Anfang des 6. Jahrhunderts entstanden sein. Papst Leo IV. baute um 847 eine Stadtmauer (Cittá Leonina) bis zum Gianicolo. Eine weitere Grenze bildet der Borgo San Spirito und der Korridor zur Engelsburg. Um die Längsachse, gebildet aus der heutigen Via della Conciliazione, dem Petersplatz und der Peterskirche, reihen sich Bauwerke, Gärten, Plätze und Straßen.

Bildquelle Titelfoto: © Bildpixel / PIXELIO.DE

Via della Conciliazione

Vatikan

Via della Conciliazione - Bildquelle: Wikipedia (Public Domain)


Den Mittelpunkt dieser Anlagen und Plätze bilden die Petersbasilika und der Petersplatz. Die umliegenden Viertel haben im Laufe der Jahrhunderte manche Veränderung erfahren und waren immer dicht bebaut und bevölkert. Als dann die Via della Conciliazione gebaut wurde, bekamen auch diese Stadtteile ein neues Gesicht. Für den Platz und die Kirche wurde dadurch ein bequemer Zugang ermöglicht. Auch wirkt der Platz vor Sankt Peter durch diese Straße größer und schöner. Der Petersplatz ist 340 Meter lang und 240 Meter breit. Der Architekt G. Lorenzo Bernini gestaltete ihn unter Papst Alexander VII. und baute die dreireihigen, aus 284 Säulen und 88 Pfeilern bestehenden und mit 140 Statuen geschmückten Kolonnaden.

Petersplatz

Vatikan - Petersplatz

Bildquelle: Wikipedia (gemeinfrei)


Bernini baute auch den linken Brunnen, den rechten baute C. Maderno. Der Obelisk in der Mitte des Platzes wurde unter Papst Sixtus V. von Domenico Fontana mit Hilfe von 44 Rollen, 900 Arbeitern und 140 Pferden aufgestellt. Der Obelisk stammt aus Heliopolis in Ägypten und gelangte im Jahre 37 unter Kaiser Caligula nach Rom und stand mitten im Zirkus des Kaisers Nero. Im Mittelalter stand er neben der alten Basilika. Damals glaubte man, die vergoldete Kugel auf seiner Spitze enthalte die Asche des Imperators Cäsars. Heute befinden sich in der Kugel Teile des Heiligen Kreuzes. Der Obelisk gibt dem Platz seine Tiefenwirkung und ordnet seine Bestandteile in wohldurchdachter Weise.

Petersdom

Vatikan - Petersdom

Kuppel der Basilika Sankt Peter - Bildquelle: Wikipedia (gemeinfrei)


Unter dem Pontifikat Papst Julius II. um 1506 begannen die Bauarbeiten am Petersdom. Der ursprünglich von Donato Bramante entworfene quadratische Zentralbau mit einer Rundkuppel und später die von Michelangelo abgeänderte Fassung erheben sich majestätisch über den großen Platz. Die Fassade wurde 1607 - 1614 von C. Maderno errichtet und hat viele Kritiker gefunden. Manche glauben, der Vorbau nehme der Kuppel allgemein an Wirkung. Am mittleren Balkon, der Loggia delle Benedizioni, d. h. der Segnungen, wird der neuerwählte Papst dem Volk vorgestellt. Auf dem Dach der Fassade krönen die Standbilder des Erlösers, Johannes des Täufers und die 12 Apostel den vorderen Teil der Peterskirche.



Die Fassade

Vatikan - Petersdom

Fassade der Basilika St. Peter von Carlo Maderno


Durch die von C. Maderno errichtete Vorhalle gelangt man durch mehrere Türen ins Innere der Basilika. Ganz rechts ist die Heilige Pforte, die nur in den Jubiläumsjahren geöffnet wird. Die Bronzeflügel des mittleren Tores wurden von A. Filarete (1433 - 1435) gegossen und stellen das erste in Rom entstandene Werk der Renaissance dar. Der Petersdom ist 186 Meter lang und bedeckt eine Grundfläche von 15.160 Quadratmeter. Die Basilika hat die Form eines lateinischen Kreuzes und die Kapellen sind in der für die Zeit der Gegenreformation typischen Weise angeordnet. Die Wände sind mit Marmor, Goldfriesen, Stuckwerk, Ornamenten und Reliefrahmen reich verziert. Standbilder aus dem 18. Jahrhundert füllen die zahlreichen Nischen.

Innenansicht

Vatikan - Petersdom

Sankt Peter von Innen


Jeder Besucher wird sich wohl seine eigenen Gedanken machen, wenn er zum ersten mal den Petersdom betritt. Die Kirche hält jede Menge Eindrücke und auch Überraschungen parat und beeindruckt vor allem durch ihre gewaltigen Ausmaße. Unter den Bildwerken bemerkt man schon von weitem die Bronzefigur des thronenden Petrus, die nach der Überlieferung Arnolfo di Cambio im Jahr 1298 unter Verwendung der Jupiterstatue vom Kapitol gegossen haben soll. Der Künstler hat dem Heiligen Petrus klassische Züge gegeben und stellte ihn in sitzender, gesammelter Stellung dar. In den Händen hält Petrus die Schlüssel, und seine Augen blicken segnend auf die Gläubigen herab. Im Laufe der Jahrhunderte haben Millionen ehrerbietiger Pilger seinen Fuss glattgeküßt und erwartungsvoll zu ihm emporgesehen.

Bildquelle: © Monika Schulz / PIXELIO.DE

Die Kuppel

Vatikan - Petersdom

Innenansicht der Kuppel von Sankt Peter


Der Hochaltar der Basilika St. Peter bildet den Mittelpunkt des von Michelangelo gestalteten Raumes. Dieser Raum wird durch die den Tambour stützenden Pfeiler begrenzt und führt nach oben in die Weite der großartigen Kuppel (42 Meter Durchmesser, etwa 132 Meter hoch). Die aus einer doppelten Schale bestehende Kuppel erinnert an das römische Pantheon. Der bronzene Baldachin wurde aus einem dem Pantheon entnommenen Träger gegossen und ist ein Meisterwerk von Bernini, der ihn im Auftrag Papst Urbans VIII. errichtete. Der Baldachin überdeckt den Hochaltar, an dem nur der Papst die Messe lesen darf. Der Altar ist über dem Grab des heiligen Petrus errichtet. In der ersten Kapelle rechts ist die von Michelangelo geschaffene Pietä (1499 - 1500) zu sehen.

Bildquelle: © Bildpixel Pixelio.de

Informationen:

Quellenangabe:


Das Titelfoto "Saint Peter's Square seen from St. Peter's Basilica" stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz [34 KB] für freie Inhalte. In der Wikipedia ist eine Autorenauflistung verfügbar. Die Fotodatei wurde unter den Bedingungen der Creative Commons "Attribution 2.0" „Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported“ Lizenz veröffentlicht.



Siena Pisa Sitemap Deutschland Reisetipps Israel Mailand Österreich Wien Vatikanstaat Turin Vatikanstaat Region Toskana Venedig Marokko Salzburg Übersicht Tunesien Griechenland Reisetipps Israel Italien Textversion Startseite Florenz Samos Griechenland Kroatien Vatikan Stadt Pompeji


Benutzerdefinierte Suche


-Anzeige-

Last Minute mit Travel24 buchen Reise Lastminute


Free counter and web stats